Gewächshäuser  und deren Zubehör
yardmaster
                    Feddersen  GmbH 
Seit 1977

     ►►► Vorwort
PRODUKTE
     ►►► ÜBERSICHT

 GEWÄCHSHÄUSER         
                    FREISTEHEND
●   Gewächshäuser  Bio-Top I 
●   Gewächshäuser  Bio-Top II
●   Gewächshäuser  Bio-Top III
●   Gewächshäuser  VARIO I
●   Gewächshäuser  VARIO II
●   Gewächshäuser  YORK
●   Gewächshäuser  RIGA-S
●   Gewächshäuser  RIGA
●   Gewächshäuser  RIGA XL

 ANLEHN-GEWÄCHSHÄUSER
●   Gewächshäuser  VIOLA II   
●   Gewächshäuser  VIOLA III
●   Gewächshäuser  VIOLA IV
  HÄUSCHEN & FRÜHBEETE

 ZUBEHÖR & NÜTZLICHES
    ● Pflanzwannen
    ● Beleuchtung
    ● Bewässerung
    ● Regeltechnik
    Fundamentabdeckung

  WAS MAN WISSEN SOLLTE
    Gewächshäuser allgemein
    Über unsere Gewächshäuser
                    & Terrassenüberdachung
    ● Klima & Isolierung
Was man weiss -  was man wissen sollte
               Einige Informationen zum Thema Gewächshaus
Wissenswertes über Gewächshäuser im Allgemeinen

Vergleichen Sie das Gewicht und damit die Stabilität der angebotenen Gewächshäuser. 
Im Aluminiumsteckt das Geld, das Sie investieren. Außerdem ist die Steifigkeit und Standsicherheit des Gewächshauses bei hoher Windlast und Schneelast von der Stabilität der Aluminium-Profile abhängig.

Ein Gewächshaus sollte mindestens 5,00 m² groß sein. Sie sollten auch bedenken, wofür sie ein Gewächshaus nutzen wollen. Für Anzuchten und Jungpflanzen bietet sich eher ein längeres Modell an, für die Überwinterung von Kübelpflanzen ein breiteres Haus.

Achten Sie auf die First- und Seitenhöhe (Seitenhöhe = mindestens 1,50 m) sowie zum Beispiel auf die Türenbreite, diese sollte mindestens 70 cm - Schubkarrenbreite haben. Fassen Sie das Gewächshaus an, probieren Sie die Türen und Fenster aus. Bedenken Sie auch - oft ist das gekaufte Gewächshaus schnell
zu klein - kann es verlängert werden!? Diesen Vorteil haben sie nicht bei jedem Hersteller.

Aber nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Optik sollte beim Kauf eines Gewächshauses berücksichtigt werden. Denn ein Gewächshaus ist immer eine Bereicherung und sollte ein Blickfang für den Garten sein.
Unsere Gewächshäuser werden als Bausatz zur Selbstmontage geliefert.
Den Bausätzen legen wir eine ausführliche und bebilderte Montageanleitung bei. Der Zeitaufwand für die
Montage eines Gewächshauses beträgt je nach Größe ca. 8 - 20 Stunden. Benötigt wird hierzu lediglich ein Schraubenschlüssel, ein Schraubendreher, Winkelmesser und eine Wasserwaage.

Der Standort und die Himmelsrichtung eines Gewächshauses sollte gut überlegt werden. Wichtig für die Pflanzen sind die Morgen- und die Abendsonne. Bei langen Gewächshäusern empfehlen wir eine Nord-Süd-Ausrichtung. Allgemein ist darauf zu achten, dass ein Gewächshaus möglichst nicht zu sehr im Schatten steht.
Lieferung unseres Gewächshauses
Alle von uns gelieferten Konstruktionen (bis auf wenige Ausnahmen) werden in der Regel als komplett vorgefertigte, kartonverpackte Bausätze zur kostensparenden Selbstmontage geliefert.
 Die Kunststoff-Verglasungen sind separat verpackt, ansonsten wird das Glas extra angeliefert. Mit etwas handwerklichem Geschick und technischem Verständnis ist die Montage ganz einfach. Zu jeder Lieferung gehört eine umfassende Montageanleitung.

Falls Sie aus zeitlichen oder anderen Gründen Ihr Objekt nicht aufbauen möchten oder können, übernehmen wir oder ein autorisierter Fachbetrieb selbstverständlich die Montage. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Wichtig: Bewahren Sie die beim Kauf erhaltenen Unterlagen auf. Diese sind hilfreich für evtl. Verlängerungen, Umbauten oder für den evtl. Wiederverkauf. Unsere Konstruktionen haben durch ihre qualitativ sehr gute Ausführung eine hohe Lebenserwartung und einen guten Wiederverkaufswert.
Bausatz zur Selbstmontage
Die von uns gelieferten Konstruktionen werden alle mit Nut und Bohrungen vorgefertigt und als Bausatz zur Selbstmontage geliefert. Sie sind in der Regel leicht zu montieren. Selbstverständlich legen wir den Bausätzen eine ausführliche und bebilderte Montageanleitung bei. Wichtig ist es, diese eingehend zu lesen, bevor man mit der Montage beginnt. Dies erleichtert die Montage sehr und erspart manch unliebsame Überraschung und Montagefehler. Benötigt wird hierzu lediglich ein Schraubenschlüssel, ein Schraubendreher, Winkelmesser und Wasserwaage.
   Kunde und Lieferant  als Partner  NUTZEN SIE DEN PREISVORTEI
Gewährleistung
Nur ein zukunftsorientierter Hersteller von Gewächshäusern, Wintergärten, Solarveranden und anderen Glasdachkonstruktionen, der über langjährige Erfahrung verfügt, kann Ihnen die Sicherheit geben, auch über Jahre hinaus Ersatzteile und typengerechte Ergänzungen zu liefern.
Falls wir Sie dafür interssieren können beachten Sie bitte auch unsere
INTERNETSEITEN
Standort & Baurecht

Klima und Atmosphäre in einem Glasanbau werden hauptsächlich durch die Sonneneinstrahlungen geprägt.
Deren Intensität richtet sich nach der Himmelsrichtung - also nach dem Standort eines Glasanbaus.
Berücksichtigen Sie bei der Standortplanung auch Beschattung durch Bäume und Nachbarschaftsbebauung.

Die Nordseite ist eine optimale Lage für einen Heimarbeitsplatz, als Studio oder Atelier. Hier wirkt der Glasanbau oft als Klimapuffer. Belüftungs- und Schattierungsmöglichkeiten können vergleichsweise weniger aufwendig ausgeführt bzw. ausgelegt werden.

Die Ostseite ist auch für einen Arbeitsplatz oder als Frühstücksplatz und natürlich als Pflanzenoase ideal, da es hier zu optimalen Lichtverhältnissen kommt. Sie fangen am Morgen die ersten Sonnenstrahlen ein. Hier sollte evtl. ein Sonnen-/ Blendschutz in den Seitenelementen vorgesehen werden.

Die Südseite hat die längste Sonneneinstrahlungszeit, ist aber auch der wärmste Platz. Problematisch kann es hier durch Hitzestaus im Hochsommer werden, daher sollte man immer eine ausreichende Belüftung und Beschattung berücksichtigen.

Die Westseite ist ideal um im Sommer die letzten Sonnenstrahlen genießen zu können. Eine Schattierung bzw. Lüftung sollte hier aber ebenfalls von vornherein eingeplant werden.

Oftmals ist aber der Standort eines Glasanbaus die bereits vorhandene Terrasse.
DSCN3001.JPG
Baurecht   (für überbaute Terrassen)

Glasanbauten  sind genehmigungspflichtig, können aber in den meisten Fällen im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren beantragt werden.

Bevor Sie Ihren Glasanbau planen, sollten Sie folgende baurechtliche Punkte klären:
 •  Wie dürfen Sie das Grundstück bebauen
 •  Ist eine Bauform vorgeschrieben, wenn "JA" welche?
 •  Welche Grenzabstände sind einzuhalten
 •  Wie liegen die Baugrenzen

Eine zuverlässige Antwort auf diese Fragen bekommen Sie durch eine Bauvoranfrage bei Ihrem zuständigen Bauamt.
DSCN2965.JPG
Zur Fortsetzung
          Was man weiss  -  was man wissen sollte          klicken Sie    HIER
DSCN2963.JPG
Copyright ©  2012   mp grafik & design  ││   Kontakt  │  Impressum   │  Sitemap  │  Allgemeine Verkaufsbedingungen  │ Nutzungsbedingungen  │ Datenschutz